Starzach2025

Online-Seminar „Baby-led weaning“ - ein guter Weg?

Wiederholung der Veranstaltung am Dienstag, 4. August 2020

Die Ernährung im ersten Lebensjahr eines Kindes ist ein besonderes Thema. Das Baby hat Hunger und Muttermilch oder das Fläschchen reichen nicht mehr um es satt zu bekommen? Welche Beikost ist nun gesund und richtig? Eine neue Form der Beikost stellt das "Baby-led weaning" dar. Weaning kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie Entwöhnung. Beim Baby-led weaning soll das Kind Lebensmittel selbst entdecken und ein natürliches Bauchgefühl fürs Essen entwickeln. Funktioniert das? Baby-led weaning wirft viele Fragen und ebenso viele widersprüchliche Aussagen auf.

Im Rahmen der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) lädt die Abteilung Landwirtschaft des Landratsamts Tübingen zu einem Online-Seminar „Baby-led weaning – ein guter Weg?“ am Dienstag, 4. August 2020, von 9.30 bis 11 Uhr ein. Das Seminar fand bereits vor zwei Wochen schon einmal statt und wird wegen der großen Nachfrage wiederholt.

Dabei wird auf die wichtigsten Punkte eingegangen und Grundlegendes besprochen:

  • Welche Formen der Beikost gibt es?
  • Wie sind die aktuelle Empfehlungen zur Beikost?
  • Was sind Beikost-Reifezeichen?
  • Was sind die Vor- und Nachteile einer breifreien Beikost?

Speziell wird die moderne, breifreie Beikostform "Baby-led weaning" erläutert und kritisch betrachtet. Die Teilnehmenden erhalten eine Anleitung entsprechend der Handlungsempfehlungen für die Ernährung im ersten Lebensjahr. Die Referentin, Andrea Knörle-Schiegg, Dipl. Ökotrophologin (FH) ist selbst Mutter von zwei Kindern und hat viel Erfahrung in Bereich der Beikost. Das Online-Seminar ist kostenfrei, es wird als Videokonferenz über zoom angeboten. Per Chatfunktion besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung bis zum 2. August 2020 unter www.kreis-tuebingen.de/landwirtschaft.html ist erforderlich; die Teilnehmenden erhalten nach erfolgter Anmeldung den Zugangslink zum Seminar.